SUPen auf dem Schweriner See

In Raben Steinfeld ist Stehpaddeln angesagt

Ein Sport ist nach Schwerin geschwappt, der Jung und Alt heftig vom Sofa reißt, weil er so viel Spaß macht. Überall an den Uferzonen des Schweriner See sind Stehpaddler zu sehen, die sich entspannt übers Wasser bewegen und dabei noch eine Menge für ihre Gesundheit tun. „Denn SUP fahren trainiert alle Muskeln und vor allem den Gleichgewichtssinn“, weiß Patrick Paul von Vital am See, dem Fitness- und Gesundheitsstudio in Raben Steinfeld. „Außerdem wirkt es so herrlich entspannend und entschleunigend. Darum bieten wir jetzt auch Beginnerkurse an für alle, die diese neue Sportart mal ausprobieren wollen. Jeden Montag um 17.30 Uhr geht es mit einem Trainer aufs Wasser. Sind mehr Interessierte angemeldet als Boards vorhanden, findet um 18.30 Uhr ein weiterer Anfängerkurs statt.“

Natürlich lassen sich die Bretter auch ausleihen. Wer zu erst kommt, malt zu erst. Am besten also unter Telefon 03860-580 580 nachfragen, ob noch Termine frei sind. Eine Stunde kostet 15 Euro, jede weitere fünf. Für 50 Euro gibt es das SUP den ganzen Tag. „Wir haben aufblasbare Boards. Wer sich so ein Teil bei uns ausleiht, kann es bequem in den Kofferraum packen und dann entspannt zum See seiner Wahl fahren“, so der Studioleiter. „Vielleicht zum Pinnower See oder einfach mal auf dem Burgsee das Schloss vom Wasser aus bewundern.“
Seit Anfang Juli bietet „Vital am See“ sogar erstmals Fitnesskurse im Stehpaddeln an. Es handelt sich um ein halbstündiges Ganzkörpertraining auf dem Brett. Bauch, Beine, Po werden trainiert, die Balance natürlich. Liegestütze gehören dazu und ein bisschen Yoga. Und nicht zu vergessen, das Badevergnügen.

Findest Du diese Info Interessant? Dann teile die News mit Deinen Freunden.