Natalia kocht

Von Mallorca ins Restaurant Friedrichs gewechselt

2016_01_friedrichs_koechin

Kochen macht Spaß. Daran gibt es für Natalia Vanessa Diaz Pereyra nicht zu rühren. „Bei uns zu Hause in Argentinien kocht die ganze Familie. Das ist Tradition. Meine Oma hat mir gezeigt, wies geht.“ Mit dieser Lust am Kochen machte sich Natalia mit 21 Jahren auf nach Mallorca. Doch so gut es ihr dort auch gefiel, ihr Brot konnte sie, wie so viele andere junge Leute, nicht verdienen. Also startete sie noch mal durch.

Inzwischen steckt die 34-Jährige im zweiten Lehrjahr zur Köchin. Ausgesprochen wohl fühlt sie sich im Restaurant Friedrichs, in das sie am 1. Januar gewechselt ist. Sie lobt die netten Kollegen und die humane Dienstplanung. „Es bleibt mir Zeit zum Deutschlernen, für die Schule und ich kann auch mal mit meinen Freund und meinem Hund spazieren gehen. Schwerin ist sehr schön. Ich bin oft am Marstall und am Faulen See. Irgendwann würde ich auch gerne mal einen Tauchkurs machen. Mal sehen, was es im Schweriner See so zu entdecken gibt.“

Voran geht es mit der Deutschen Küche. Natalia darf jetzt im Friedrichs schon hin und wieder Schnitzel und Medaillons für die Gäste zubereiten. Fleischgerichte mag die gebürtige Argentinierin ohnehin am liebsten. Wie sollte es auch anders sein?

Findest Du diese Info Interessant? Dann teile die News mit Deinen Freunden.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.