Generationenwechsel im Das Fritz

Barbara Fritz übergibt nach 25 Jahren den Staffelstab an Tochter Alexandra Oehlke

Barbara Fritz schnuppert an den Rosen. Hmm, was für ein Duft! Und so viele. Tochter Alexandra muss schmunzeln. „Es sind etliche Leute mit Blumen gekommen, um uns zu gratulieren“, erzählt sie. „Manche haben sogar Flieder gebracht, eine nette Geste. Nachbarn, Freunde, Gäste und Partner. Wir hatten alle dazu eingeladen, mit uns zu feiern. Danke an die, die zu uns gekommen sind“

Du machst das schon! Barbara Fritz übergibt den Familienbetrieb an Tochter Alexandra.

Grund zum Feiern gab es allerhand: Barbara Fritz übergab nämlich Anfang Mai ihr Hotel und Restaurant an Tochter Alexandra Oehlke. Und, fühlt sich diese der neuen Aufgabe gewachsen? „Ja, fühle ich mich, schließlich habe ich im Fritz alles von der Pike auf gelernt. Außerdem bin ich Betriebswirtin, hab den Gesundheitsschein und Qualifikation bei der Dehoga absolviert.“ Auch die Schank- und Speisewirtschaftgenehmigung hat sie längst in der Tasche.“ An frischen Ideen fehlt es ihr ebenfalls nicht.

leckeres Essen im Fritz

Ein Genuss: Chefkoch René Börmck verzaubert im Fritz die Gäste seit 20 Jahren mit pfiffigen Gerichten.
Fotos: moegrafie.de

Doch stepp by stepp. Erst einmal möchte sie ein paar Verschönerungsarbeiten in Angriff nehmen. „Renovieren muss man ja ständig, um alles so zu erhalten, dass sich die Gäste wohl fühlen.“
Wenig ändern soll sich hingegen in der Küche des Restaurant. Die Gäste lieben nämlich das Essen so wie es ist. Und dafür, dass es immer gleich gut schmeckt, sorgt seit 20 Jahren Chefkoch René Börmck. Auch die neue Hotel- und Restaurant-Inhaberin Alexandra Oehlke liebt seine Soljanka und das Sauerfleisch. Ebenso das Rote Beete Carpaccio mit Ziegenkäse und karamellisierten Walnüssen. Sogar Veganer finden im Fritz so manche Leckerei.

Froh ist Alexandra Oehlke, dass Mutter Barbara Fritz mit dem Wechsel nicht völlig aus der Welt ist. Wird sie gebraucht, ist sie zur Stelle. Und auch für die beiden Enkelkinder nimmt sie sich viel Zeit. Natürlich freut sich Barbara Fritz auch auf ein wenig mehr Freizeit. Auf ihre Blumen im Garten und die ungelesenen Bücher im Regal. Aber mal ehrlich, so ganz ohne ihr Fritz? Nee, das ginge dann doch nicht. Schließlich sind ihr viele Gäste über die Jahre ans Herz gewachsen. Geschäftsleute, Kurzurlauber, Stammgäste, die das gemütliche Ambiente  mögen und die Ruhe im 4000 Quadratmeter großen Garten mit den alten Obstbäumen suchen. Die es schätzen, dass sich Barbara Fritz trotz der vielen Arbeit immer Zeit für einen kleinen Plausch nimmt. Und das ist es, was sie auch ihrer Tochter Alexandra unbedingt mit auf den Weg geben möchte. In Zeiten, in denen alles so schnellebig und unpersönlich ist, empfinden die Gäste die entgegengebrachte Zeit und Vertrautheit als ein großes Geschenk. Viele kommen dann gerne wieder an diesen Ort zurück.

Das Fritz Hotel & Restaurant
Dorfstraße 3B
19061 Schwerin
Telefon: 0385 / 64637-0
Telefax: 0385 / 64637-99
info@das-fritz.de
www.das-fritz.de

Findest Du diese Info Interessant? Dann teile die News mit Deinen Freunden.