Fahrradtour um den Schweriner See

Immer wieder ein tolles Erlebnis – eine Radtour um den Schweriner See

Lust um See zu radeln? Na dann los. In Schwerin gibt es viele davon. Die Tour um den Schweriner Innensee gehört dabei zu den beliebtesten Strecken. Auch wenn Mann un Fru un Kinner dabei 31 Kilometer strampeln müssen. Ist der Drahtsesel gepackt und die Wasserflasche verstaut, kann es losgehen. Und zwar genau am Schweriner Schloss. Über eine kleine alte Drehbrücke gleiten Sie hinein in den Schlossgarten. Vorbei an Händchen haltenden Pärchen, Graureihern und Wildgänsen. Bitte links halten und rauf auf den Franzosenweg. Von nun an geht es idyllisch am Ufer entlang bis nach Zippendorf. Wer die Badehose dabei hat, kann am schönen Sandstrand zum Abkühlen in den See eintauchen. In der dortigen Naturschutzstation werden Besucher mit Wissenswertem zur heimischen Pflanzen- und Tierwelt gefüttert. Weiter geht es am urigen Ufer entlang bis nach Mueß. Biegen Sie links ab und fahren sie durch den Ort, vorbei am sehenswerten Freilichtmuseum hin zum Softeis-Verkauf, den sie unschwer an den vielen Waffel schleckenden Menschen erkennen. Von hier aus gelangen Sie in ein paar Minuten nach Raben Steinfeld. Links geht es bergab weiter am Ufer entlang. Vorbei an Bootshäusern, Campingplatz setzen sie ihre Fahrt auf dem Waldweg fort bis zum Schlosspark (Feldsteinmauern auf rechten Seite), der nach 200 Metern auftaucht. Sobald Sie auf die Leezener Straße stoßen, halten Sie sich links. Auf einem straßenbegleitenden Radweg geht es jetzt weiter über Görslow und Leezen nach Rampe. Links abbiegen und schon sausen die Räder runter zum Paulsdamm. Die Fahrt durch das Naturschutzgebiet „Ramper Moor“ ist atemberaubend. Der Innen- und der Außensee sind zum greifen nahe. Genießen Sie diese wilde Schönheit um sich herum.

Sobald eine Brücke auftaucht, ist der Stangengraben erreicht. Hier tuckern die Boote von einem See in den anderen. Wer mag, kann ihnen dabei zuschauen und dabei eine Limo trinken oder noch ein Eis verputzen. Auf zum Schlussspurt. Am Langen Graben geht es zum Ortseingang Schwerin und dann die Werderstraße runter genau auf das Schloss zu. Herrlich! Großartig ist das Gefühl, das Ziel erreicht zu haben. Sie werden sich wie ein Held fühlen. Zeit die Wadenmuskeln zu schonen und den Magen aufzufüllen. Vielleicht in einem der Theken-Restaurants. Dort gibt es alles, was so ein Radlerherz begehrt.

Findest Du diese Info Interessant? Dann teile die News mit Deinen Freunden.