Ein leckeres Stück Schwerin

Schweriner Marienplätzchen

Schweriner Marienplätchen

Sie sind echte Originale, in Handarbeit gefertigt und obendrein noch Universalgenies – Die Schweriner Marienplätzchen.
Besonders die Touristen möchten die kleinen Episoden, die auf der Verpackung abgedruckt sind, lesen. Die Plätzchen aus der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns werden schon bald in drei Varianten mit der jeweils dazugehörigen Geschichte vom Petermännchen, der Blumenfrau und dem Nachtwächter angeboten.

Geschäftsleute haben das Potential der Kekse längst erkannt. So bieten sich die Marienplätzchen als kleine Aufmerksamkeit für Geschäftskunden aus ganz Deutschland an. Hoteliers können nun ihre Gäste mit dem kleinen Snack beim Einchecken begrüßen. Zu Firmenjubiläen ist es zum Beispiel auch möglich, einen eigenen Gruß auf das Keks-Cover drucken zu lassen.

Natürlich schmecken die Schweriner Marienplätzchen auch – und sind zudem 100 Prozent Bio. Dafür legen die Experten von der Mühlenbäckerei aus Medewege ihre Hand ins Feuer. Die Plätzchen bestehen aus Dinkel-Vollkornmehl, Dinkelmehl, Mandeln, Roh-Rohrzucker, Butter, Ei, Orangenaroma, Rum und Meersalz. Die Haltbarkeit der Dauerbackware beträgt ca. 5 Monate.
Die Schweriner Marienplätzchen werden in Kartons mit je 20 Stück angeboten. Bestellungen sind möglich unter der Telefonnummer:
0385 / 3041903.

Schweriner Marienplätzchen

Findest Du diese Info Interessant? Dann teile die News mit Deinen Freunden.