Alte Schabracken für das Weltkulturerbe

Schlossverein engagiert sich für Wiederherstellung der historischen Fensterdekorationen im Thronsaal

Schabracken für den ThronsaalIm Thronsaal, dem wichtigsten Raum des Residenzensembles,  gab es ursprünglich vier Schabracken in den rundbogigen Fensternischen. Sie waren aus dunkelrotem Samt hergestellt und mit vergoldetem  Papiermaché kunstvoll dekoriert. Bei Aufräumarbeiten im Schloss wurden drei der Schabracken in äußerst desolatem Zustand wieder entdeckt. Die erste konnte bereits durch den Landtag mit Unterstützung von Brigitte Feldtmann restauriert werden. Für die Restaurierung der nächsten zwei und die Rekonstruktion der dritten will sich der Schlossverein jetzt engagieren. Mit der Wiederherstellung des authentischen Erscheinungsbildes im Herzstück der Residenz fördert er damit auch die Bemühungen Schwerins um Aufnahme in die Welterbeliste.

Findest Du diese Info Interessant? Dann teile die News mit Deinen Freunden.